• slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide
  • slide

Schachtgerüste für Aussenanwendungen

#

RPV-A:

Schachtgerüst für Aussenanwendung, ohne Brandklasse. Vollisolierte Stahl-Tragkonstruktion gem. den statischen Anforderungen, mit vollflächiger, um Ecken laufende Verglasung ohne Eckbleche. Der u-Wert der gesamten Anlage beträgt ca. 1.4 W/m².


Vollisolierte Dachkonstruktion als Flachdach mit umlaufender Blende und Speier. 1-teilige Konstruktion, mit Kran auf Schachtgrube gesetzt.

Flächenbündige Verglasung mit Stufengläser, der Stahlkonstruktion 30 mm vorgesetzt, gehalten mit örtlichen Glashaltern zwischen den Glasstössen. Beim Stoss hinterlegte Traversen, seitlich und an Rückwand mit gleichmässiger Glaseinteilung über die ganze Höhe, Glasstösse schwarz versiegelt.

Bei an Fassade angeschlossenen Anlagen: Frontseite ohne Verglasung, ohne Verkleidung. Bei freistehenden Anlagen: Frontseite mit Verglasung und Zarge für Türeinbau. Die Bautiefe beträgt zwischen 155 und 175 mm. Als Abschluss zwischen Schachtgrube und Schachtgerüst wird ein Grundrahmen aus Winkelstahl vorgängig eingebaut. Die betonierte Sockelhöhe sollte ca. 300 mm betragen.Die ganze Anlage ist fertig lackiert, Farbe nach Wahl.

#

RVP-A:

Schachtgerüst für Aussenanwendung, ohne Brandklasse. Vollisolierte Stahl-Tragkonstruktion gem. den statischen Anforderungen, mit flächenbündiger Verglasung mit Eckblechen. Der u-Wert der gesamten Anlage beträgt ca. 1.5 W/m².

Vollisolierte Dachkonstruktion als Flachdach mit umlaufender Blende und Speier. 1-teilige Konstruktion, mit Kran auf Schachtgrube gesetzt. Flächenbündige Verglasung mit Eckblechen, gehalten mit örtlichen Glashaltern zwischen den Glasstössen. Beim Stoss hinterlegte Traversen, seitlich und an Rückwand mit gleichmässiger Glaseinteilung über die ganze Höhe, Glasstösse schwarz versiegelt.

Bei an Fassade angeschlossenen Anlagen: Frontseite ohne Verglasung, ohne Verkleidung.
Bei freistehenden Anlagen: Frontseite mit Verglasung und Zarge für Türeinbau. Die Bautiefe beträgt zwischen 115 und 155 mm. Als Abschluss zwischen Schachtgrube und Schachtgerüst wird ein Grundrahmen aus Winkelstahl vorgängig eingebaut. Die betonierte Sockelhöhe sollte ca. 300 mm getragen.
Die ganze Anlage ist fertig lackiert, Farbe nach Wahl.
#

RSP-A:

Spezialanlagen für die Aussenanwendung in Anlehnung an die vorhandenen Schachttypen.

Speziell gestaltete Duplex- und Triplexanlagen mit Teil- oder Vollverglasung.

Rundlift mit spezial Verkleidungen oder Verglasungen.

Ein- oder mehrteilige Konstruktionen.

Die ganze Anlage ist fertig lackiert, Farbe nach Wahl.

Ausführungen nach speziellen Kundenwünschen in verschiedenen
Varianten und Bauweisen.


Grundsätzliches für alle Anlagen

Alle technischen Installationen und Vorbereitungen für die Aufzugsmontage sind in den Konstruktionen enthalten, wie: Lasthaken, Vorbereitungen für Türeinbau und Schienenbefestigung, Träger für Rollengerüst/Antrieb, Gerüstschuhe für Montagepodest, Kabelkanal in Stahlblech lackiert, Schachtkopfentlüftung etc.


Zusatzeinbauten / Lieferungen

  • Montagepodeste gemäss Suva - Norm (44046) für Belastung 3.0 kN/m²
    Für Gerüstverglasung zwingend notwendig
  • Mobilkran zum versetzen der Gerüstkonstruktion
  • Lüftungsklappe (Energieklappe, Rauchklappe) inkl. der elektrischen Installation bis zum Haupthalt, ohne Schlüsselschalter).
  • Schachtbeleuchtung der ganzen Anlage inkl. Schachtgrube gem.
    Norm EN 81
  • Vordach in Glas mit Zugstangen und CNS Rinne für Aussentüre
  • Zugangspodeste bei freistehenden Aussenanlagen